IRRFAHRT

Geisterfahrerin meldet der Polizei Falschfahrer

Ein Witz wird Realität: Eine Österreicherin hat der Polizei völlig erschrocken jede Menge Geisterfahrer auf ihrer Autobahn gemeldet. Die Beamten forderten die verirrte Frau auf, sofort zu stoppen - sie waren wegen einer Falschfahrerin bereits alarmiert worden.



Rosenheim - Die Geisterfahrerin war am Freitag auf der Autobahn A8 Salzburg - München unterwegs. Nach der Aufforderung durch die Polizei hielt die offenbar geistig verwirrte 41-Jährige ihr Auto auf der Überholspur vor der Anschlussstelle Frasdorf an und wurde von einer Streife der Autobahnpolizei in Gewahrsam genommen. Sie sei gegen 4 Uhr an einer Rastanlage in falscher Richtung wieder auf die Autobahn gefahren.

Während der Irrfahrt wurde niemand verletzt: Nur "aufgrund glücklicher Umstände und des zu dieser Zeit geringen Verkehrsaufkommens kam es bei ihrer zehn Kilometer langen 'Geisterfahrt' zu keinem Unfall", erklärte die Polizei. Der Autobahnabschnitt sei nach der ersten Falschfahrermeldung von der Polizei bereits gesperrt worden. Die Frau sei nach Anzeigenaufnahme von einem Betreuer abgeholt worden.



haha..

11.4.06 05:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen